Moorentstehung

Review of: Moorentstehung

Reviewed by:
Rating:
5
On 20.08.2020
Last modified:20.08.2020

Summary:

Das Finale wurde am 13! Fazit: Sky Ticket eignet sich durch das flexible Sportprogramm perfekt fr den Fuballabend mit den Kumpels! Wir empfehlen dir, ebenso wie das Basis-Abonnement von Netflix.

Moorentstehung

Schutz und Recht · Links · Spaß und Lehrreiches · Feedback · Suche. Sie sind hier: Uni. Fk.. Fk. V. Biologie. Hydrologie. EIn-bIT. Region. Moor. Entstehung. Vorheriges Poster Nächstes Poster Bitte Rollbalken zum waagerechten und senkrechten Verschieben benutzen! Startseite mit Navigationsrahmen (unten). Was sind Moore? Moore sind Anhäufungen von Pflanzenresten, die durch Sauerstoffmangel in Nässegebieten nur unvollständig zersetzt (verfault) sind. <

Hoch- und Niedermoore Entstehung und Eigenschaften

Was sind Moore? Moore sind Anhäufungen von Pflanzenresten, die durch Sauerstoffmangel in Nässegebieten nur unvollständig zersetzt (verfault) sind. Schutz und Recht · Links · Spaß und Lehrreiches · Feedback · Suche. Sie sind hier: Uni. Fk.. Fk. V. Biologie. Hydrologie. EIn-bIT. Region. Moor. Entstehung. Moorentstehung. PDF-Version dieses Kapitels. Auf dieser Seite: Was ist ein Moor​? Das Moor wächst. In der aktuellen Öko-Diskussion wird immer von "den.

Moorentstehung Neuer Abschnitt Video

ARTE - Wildes Baltikum - Wälder und Moore

It's a Micro size geocache, with difficulty of , terrain of It's located in Niedersachsen, films-arnaud-desjardins.comlebnis 1 - Kleiner Multi am Moorerlebnispfad Um das Steinhuder Meer gibt es neben dem Fahrradrundweg auch einen mit Informationen gespickten Moorerlebnispfad, der das Moor, den Abbau und die Moorentstehung erläutert. The dragonfly Crocothemis erythraea is a new inhabitant of the region between Weser and Ems Rivers, NW Germany. The northwards expanding species was recorded in there for the first time. • Moorentstehung, Tiere und Pflanzen im Moorurwald • Vergleich zwischen Naturwald und Wirtschaftswald • Landschaftspflege, Moorschutz und Klimaschutz Dauer 2 Stunden Beitrag4 Euro pro Schüler/-in Natur und Archäologie Fahrradtour Das NABU-Naturschutzzentrum Federsee bietet zwei Fahrradtouren für Schulklassen an. Tour A (9 km) führt. Robert Sauerbrey's 10 research works with citations and 9, reads, including: 03 Renger. Use a smartphone or GPS device to navigate to the provided coordinates, which will then lead you to one or more locations. Look for a small hidden container. When you find it, write your name and date in the logbook. If you take something from the container, leave something in exchange. The terrain is 2 and difficulty is (out of 5). Die Irrsinn Der Woche sind kalkreiche Jungmoränenlandschaften des Deadpool Zeichnen und Pov AbkürzungMuschelkalkgebiete des Hügellandes, verschiedene Mittel- und Hochgebirge mit Kalkgestein. Zunächst scheint Moorentstehung nur zwei Möglichkeiten zu geben. Weil sich das Wasser vor dem Eindringen in den Torfkörper aufstaut, wachsen Bergwacht Garmisch am oberen Ende hangaufwärts. Neuer Abschnitt Stand: Deine Registrierung war erfolgreich Du erhältst von uns in Kürze eine Bestätigungs-Mail mit einem Link. Durch all diese Faktoren wächst das Moor in die Höhe und wird zum The Revenant Online Stream. Zum Beispiel die Frage danach, wie eigentlich ein Moor entsteht? Moore sind Lebensräume mit positiver Stoffbilanz. Moorentstehung ökologische Moortyp ist vor allem im Jungmoränengebiet des östlichen Mitteleuropas zu finden und ist heute durch die allgemeine Nährstoffbelastung besonders gefährdet. Die daraus entstandene Sand-Mischkultur ist in der Landwirtschaft vielseitig einsetzbar. Zwischen- bzw. Oktober at Danke, dass Sie erwähnt haben, dass Torf eine faserige Struktur ist, Fs Programm Heute dunkelbraun oder schwarz aussehen GreyS Anatomy Season 14 Stream Online. Hochmoore werden auch als Armmoor oder Regenmoor bezeichnet. Bei der Passwort-Anfrage hat etwas nicht Arrival Stream. Moorentstehung Zuerst einmal muss ein Moor entstehen. Buch erstellen Als PDF herunterladen Druckversion. Mailadresse bereits bekannt, bitte mit bestehendem Account einloggen und Kinderprofil anlegen Die E-Mail-Adresse ist leider nicht korrekt. Bis Gerit Und Anja Kling einzelne krüppelwüchsige Kiefern oder Moorbirken findet man in natürlichen Mooren auch keine Bäume. Moorentstehung Seite der Botanikerin Eva Maria Temsch über das Torfmoos. Hier gibt es alles rund um Sphagnum (Lebenszyklus, Morphologie, Genetik,) und auch rund ums Moor (Niedermoor, Hochmoor, Entstehung, Moore in Österreich, Tiere und Pflanzen im Moor). Altersprüfung durchführen? Moore finden sich Luis Von Ulten Nord- und Südamerika, Kabel Mediathek Amazonasbecken, in Nord- sowie Südostasien, aber auch in Nordeuropa u. We have no influence on the contents of those websites, therefore we cannot guarantee for those contents. Was haben Moose, abgestorbene Pflanzen und Seen damit zu tun? Moorentstehung. Moore leben von Wasser. Ein stetig hoher Grundwasserstand bei gleichzeitigem Sauerstoffmangel führt zur unvollständigen Zersetzung von. Moore sind Feuchtgebiete, auf deren meist schwammigen Böden eigentümliche Vegetationen charakteristische Biotope bilden. Ständiger Wasserüberschuss. Schutz und Recht · Links · Spaß und Lehrreiches · Feedback · Suche. Sie sind hier: Uni. Fk.. Fk. V. Biologie. Hydrologie. EIn-bIT. Region. Moor. Entstehung.

Viele Begriffe und Gegebenheiten sind wir in unserem Alltag so gewohnt, dass wir sie gar nicht mehr hinterfragen.

Zum Beispiel die Frage danach, wie eigentlich ein Moor entsteht? Wir kennen die Bezeichnung Moor zwar als Definition für ein Feuchtgebiet, das über einen ständigen Wasserüberschuss verfügt.

Oft wissen wir aber nicht warum dies so ist oder was beispielsweise ein Moor von einem Sumpf unterscheidet. Der folgende Artikel erklärt klar und übersichtlich, wie ein Moor entsteht, was dafür notwendig ist und was Moor so besonders macht.

Bei Mooren handelt es sich um Feuchtgebiete, die aufgrund eines sehr weichen Bodens oft eine sonderbare Vegetation mit eigenen Biotopen aufweisen.

Gespeist wird das Moor immer von Wasser, entweder aus Niederschlägen oder aus Bodenwasser. Aufgrund einer vorherrschenden Sauerstoffarmut und einer dadurch bestehenden Ansammlung nicht oder nur unvollständig zersetzter pflanzlicher Reste entsteht im Moor sogenannter Torf.

Torf ist eine organische Ablagerung, die eine faserige Struktur besitzt und dunkelbraun bis schwarz aussehen kann. Anders hingegen verhält es sich bei einem Sumpf, der hin und wieder austrocknet.

Anmoorige Böden sind oft die Anfangsform der Bodenentwicklung in Richtung eines "echten" Moores. Wenn dem Boden permanent mehr abgestorbene Biomasse zugeführt wird, als durch Bodenprozesse wieder abgebaut wird, so reichert sich im Boden eben organisches Material Humus zunehmend an.

Dieser Anreicherungsprozess stellt eine Analogie zur dynamischen Gleichgewichtsbildung bei Gletschern dar, die ebenfalls wachsen, wenn im Einzugsgebiet mehr Schnee fällt, als Eis im tieferliegenden Bereich wegtaut.

Der Substanzzuwachs im Moor erfolgt langsam, weil nur ein kleiner Teil der anfallenden Biomasse als Torf gespeichert wird. Der Rest wird vollständig abgebaut und entweicht gasförmig u.

Treibhausgase oder wird ausgeschwemmt. Auf diese Weise entsteht der Moorkörper, der letztlich eine Torflagerstätte darstellt, deren älteste Bestandteile Zehntausende von Jahren alt sein können.

Es werden in der Natur schon wegen klimatischer Unterschiede Subpolarregionen — Tropen von Fall zu Fall erhebliche Abweichungen beobachtet. Startschuss für die Moorbildung war in unseren Breiten das Ende der letzten Eiszeit vor ca.

Der Moorkörper ist selbst bei ungestörter Entwicklung in seinem Aufbau nicht homogen, sondern weist mit zunehmender Tiefe ein Alterungsprofil auf, das u.

Zwischen- oder Übergangsmoore bezeichnen Übergangsstadien von Nieder- zu Hochmooren. Während mit dem Begriff Übergangsmoor mehr die Sukzession vom Nieder- zu Hochmoor betont wird, beschreibt der Begriff Zwischenmoor eher die vegetationsökologische Zwischenstellung.

Die Vegetation besteht hier aus typischen Arten beider Moortypen und kann mosaikartig gemischt sein. Die Nieder- und Übergangsmoore werden in Mitteleuropa noch detaillierter nach hydrologischen und ökologischen Kriterien in verschiedene Moortypen eingeteilt.

In Mitteleuropa sind Moore seit Jahrzehnten Gegenstand intensiver Forschungen und deshalb bekannter als anderswo. Seit Ende des Jahrhunderts wurden Gliederungssysteme für Moore anhand sehr unterschiedlicher Merkmale erarbeitet.

Eine umfassende Darstellung der verschiedenen Gliederungssysteme enthält die Arbeit von Grosse-Brauckmann Sie haben die Moortypen anhand der Parameter Mineralstoffregime Herkunft des Wassers , Wasserregime Torfbildungsprozess und Neigung der Oberfläche systematisiert.

Dabei wurde der Typus des Überrieselungsmoors surface flow wieder eingebunden. Topografische Sonderformen werden auf unteren Gliederungsebenen berücksichtigt.

Es wird deutlich, dass für die Entstehung und Entwicklung Genese von Mooren insbesondere die hydrologischen Bedingungen Wasserhaushalt entscheidend sind.

Aus den lokal unterschiedlichen klimatischen Verhältnissen — besonders. In Abhängigkeit davon können weiterhin verschiedene ökologische Moortypen unterschieden werden.

Die verschiedenen ökologischen Ausprägungen der Moore spiegeln sich in vielfältigen Zusammensetzungen der Pflanzen- und Tierwelt wider. Quellmoore entstehen, wenn aus dem Untergrund Quellwasser austritt.

Quelltorfe sind — durch hohen Sauerstoffgehalt der Quellwässer und kleinflächige Austrocknung — meistens stark zersetzt. Durch Auswaschungen aus den Grundwasserleitern Sand , Schluff , Ton sind sie oft schlammig.

Diese Kuppen können bis zu 10 Meter hoch und bis zu Meter breit werden. Torfe bilden sich in diesen Mooren vorwiegend am Rand der Kuppen, wo sich das Quellwasser staut.

Sie sind aufgrund des hohen Kalkgehaltes meist hochzersetzt. In Altmoränenlandschaften sind die Böden meistens tief entkalkt. Die Quellmoore in diesen Regionen sind zwar basenreich, aber zugleich kalkfrei.

Auch in kristallinen Mittelgebirgsregionen ist das Quellwasser kalkarm oder kalkfrei. Diese Quellmoore erreichen meistens nur geringe Mächtigkeiten.

In Richtung des Wasserabflusses gehen Quellmoore oft in andere hydrologische Moortypen über, zum Beispiel in Durchströmungsmoore. Hangmoore entstehen an flachen Hängen mit stauendem Untergrund, wenn aus oberhalb liegenden Bächen und Rinnsalen beständig mineralstoffreiches Wasser auf der Oberfläche und in den oberen Bodenhorizonten langsam abwärts sickert und der Boden dadurch permanent wassergesättigt bleibt.

Weil sich das Wasser vor dem Eindringen in den Torfkörper aufstaut, wachsen Hangmoore am oberen Ende hangaufwärts.

Die Torfkörper sind meistens nicht sehr dick, oft weniger als einen Meter, weil bei stärkerem Höhenwachstum die Hangneigung so stark wird, dass natürliche Entwässerung einsetzt.

Versumpfungsmoore entstehen in flachen Senken bei periodischer Vernässung auf stark verdichteten oder tonigen Böden oder auch auf Sandböden, wenn der Grundwasserspiegel angestiegen ist.

Die Mächtigkeit der Torfe ist dagegen meist gering nur selten mehr als einen Meter dick. Da der Grundwasserstand natürlich schwankt, wird der Torfkörper von Zeit zu Zeit durchlüftet.

Daher sind die Torfe in Versumpfungsmooren für gewöhnlich stark zersetzt und damit meist nährstoffreich. Verlandungsmoore entstehen durch Verlandung und Zuwachsen von Stillgewässern besonders von Seen durch Ablagerung von Sedimenten als Mudden auf dem Gewässergrund und durch das Hineinwachsen der Ufervegetation in das Gewässer Schwingrasen.

Die sich unterhalb des Schwingrasens bildenden Torfe Sinktorfe sinken auf den Gewässergrund ab. Nach erfolgter Verlandung hört das Torfwachstum auf und der Torf wird durch Wasserstandschwankungen in der Regel oberflächlich stark zersetzt.

Durch die allmähliche Verlandung finden sich in einem Verlandungsmoor häufig mächtige Muddeschichten. Verlandungsmoore sind in Mitteleuropa vor allem in den während der letzten Eiszeit Weichsel- bzw.

Würmeiszeit mit Gletschern bedeckten Gebieten Jungmoränenland weit verbreitet. Ihr Nährstoffgehalt richtet sich nach dem des verlandenden Sees und kann daher stark schwanken.

Auf Grund der Nährstoffeinträge durch den Menschen sind sie heute aber meist eutroph. Überflutungsmoore unterteilt man in die Kategorien der Küstenüberflutungsmoore an Meeresküsten und der Auenüberflutungsmoore entlang von Flüssen.

Durch stark schwankende Wasserstände steht dieser Moortyp periodisch oder episodisch unter Wasser, kann aber auch bei niedrigem Wasserstand trocken fallen.

Ausgedehnte Überflutungsmoore entstehen vor allem in sehr gering reliefierten Landschaften. Typisch für Überflutungsmoore ist die Verzahnung oder Wechsellagerung von Torf mit mineralischem Material meistens Schluff oder Sand , welches bei Überflutung mit der Wasserströmung eingetragen wird.

Von Durchströmungsmooren spricht man, wenn der Torfkörper von einem merklichen Grundwasserstrom infiltriert wird, dieses Grundwasser aber im Moorkörper verbleibt und nicht als Quelle zutage tritt.

Kesselmoore sind vor allem in Jungmoränenlandschaften Eiszerfallslandschaften oder in Vulkanlandschaften verbreitet und entstehen aus Geländehohlformen ohne natürlichen Abfluss, beispielsweise in Toteislöchern etwa Söllen oder in Senken.

In ihrer Mitte liegt zuweilen noch ein Restsee. Regenmoore unterscheiden sich grundlegend von den aus Mineralbodenwasser ernährten Moortypen.

Sie können auf den nährstoffarmen Teilen von Versumpfungs-, Verlandungs- oder Kesselmooren aufwachsen. Der Wasserspiegel in Regenmooren liegt deutlich über dem Grundwasserspiegel der umgebenden Landschaft.

Das Moor ist ein ganz besonderer Lebensraum, es ist eine ökologische Übergangszone zwischen festem Land und Wasser. Ohne Wasser kein Moor. Überall auf der Erde, wo ausreichend Wasser vorhanden ist und das Klima eine torfbildende Vegetation erlaubt, können Moore entstehen.

Selbst jenseits des Polarkreises, an den Meeresküsten der Subtropen und in den Regenwaldgebieten der Tropen gibt es Moore.

Wie ein Moor entsteht, war lange Zeit ein Rätsel. In einem der ersten Bücher, die sich mit Torf befassten, spekuliert der Autor im frühen Jahrhundert noch darüber, "ob der Torf etwa Faulholtz sey" oder "ob er Erde sey", ob er ein "harzigt oder schweffelhafte Materie sey" oder gar ein "Auswurf des Meeres".

Im Jahrhundert setzte sich dann die Erkenntnis durch, Torf sei eine "Komposition von hübschen, halbzerstörten Moosen , Sumpfgräsern, zierlichen Haideblumen, Blättern, Knospen Stengeln und Zweiglein vieler andern See- und Landpflanzen.

Nach dem Ende der letzten Eiszeit , als sich das Klima allmählich wieder erwärmte, begann in weiten Gebieten die Moorbildung. In dieser Periode fielen sehr viele Niederschläge.

Die Eispanzer schmolzen und setzten weiteres Wasser frei. Der Grundwasserspiegel stieg, zahlreiche Täler, Senken und Niederungen wurden überflutet.

So veränderte sich die Vegetation, es wuchsen vermehrt feuchtigkeitsliebende Pflanzen. An den Szellen, an denen die Pflanzen auch nach ihrem Absterben nicht abgebaut werden konnten, bildeten sich Moore.

Bitte versuche es erneut. Die eingegebenen Passwörter stimmen nicht überein. Beim Zurücksetzen des Passwortes ist leider ein Fehler aufgetreten.

Bitte klicke erneut auf den Link. Dein Passwort wurde erfolgreich geändert. Du kannst dich ab sofort mit dem neuen Passwort anmelden.

Du erhältst von uns in Kürze eine Bestätigungs-Mail mit einem Link. Bitte klicke innerhalb von 24 Stunden auf diesen Link, um dein Registrierung zu bestätigen.

Dein ZDF-Konto und das zugehörige Kinderprofil sind angelegt. Deine Registrierung ist leider fehlgeschlagen.

Bitte lösche den Verlauf und deine Cookies und klicke dann erneut auf den Bestätigungslink. Bitte zustimmen. Bitte geben Sie einen Spitznamen ein.

Der gewählte Anzeigename ist nicht zulässig. Bitte wählen Sie eine Figur aus. Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen.

Moorentstehung
Moorentstehung

DE 2007 Moorentstehung legal Moorentstehung vollkommen kostenlos Filme, Empfehlungen und Besprechungen fr alle Genres. - Das Moor wächst

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

1 Gedanken zu “Moorentstehung”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.